Windelparty

Der Begriff Windelparty stammt aus der ABDL-Szene und bietet die Möglichkeit für Windelliebhaber, Erwachsenenbabys und große Kinder sich zu treffen und auszutauschen. Windelpartys werden meistens von Fetisch-Lokalen ausgerichtet. Zu den bekanntesten Partys gehört das Drexx in Essen, Böse Buben Club und Quälgeist in Berlin. Obwohl auf solchen Windelpartys in der Regel nur für Männer ausgerichtet werden, bietet der Quälgeist und Böse Buben Club auch Partys für beide Geschlechter an. Single Frauen sind dort jedoch sehr selten anzutreffen.

Obwohl SM-Lokale für Windelliebhaber und Erwachsenenbabys nur mäßig für ABDL-Partys geeignet sind, da die Ausstattung fehlt und das Ambiente (Kinderzimmerlock) nicht gegeben ist. Der Quälgeist bietet auf seiner Krabbelgruppen-Party eine richtige Spielecke und Spielzeug an. Ein abgesperrter Bereich für großer Racker steht ebenfalls zur Verfügung. Nach dem Motto alles kann – nichts muss.

Recht neu in der Windelszene ist hingegen die Windel Paar Party die von wpp-events organisiert wird und im BDSM Bunker in Bamberg stattfindet, wie der Name schon sagt, ist die Windelparty nur für Paare zugänglich. Solo Männer und Solo Frauen haben dort leider keinen Eintritt. Auch dort findet man eher Spielzeuge aus dem BDSM-Bereich die für große Babys eher ungeeignet sind.

Windelpartys bieten den Unterschied zum Windelstammtisch, das man sich offen über das Thema unterhalten kann, das sichtbare Tragen einer Windel oder Babydesscot nicht nur erwünscht – sondern auch Pflicht ist. Man lernt zwar auf einer Windelparty mehr Menschen kennen, als auf einem Windelstammtisch, jedoch finden Windelpartys nicht so häufig statt.