Windel Jesu

Zu der ältesten Windel gehört die, womit Jesus gewickelt wurde. Diese bestand aus Leder und Moss dient als Saugeinlage, heute werden flies und Superabsorber verwendet. Der braune, derb gewalkte Wollstoff soll von Licinia Eudoxia um 445 in Jerusalem erworben worden sein. Nach der vorläufigen Beisetzung der Reliquie in einer Marienkirche in Konstantinopel wurde der Stoff später geteilt und ein Teil nach Rom und einer als Geschenk an Karl den Großen weitergegeben.

Die Jesus-Windel wird im Aachener Dom aufbewahrt. Die Windel ist 68 cm hoch und 94 cm lang. Auf der Aachener Heiligtumsfahrt die alle sieben Jahre stattfindet, wird die Windel dem Publikum gezeigt.