Netzhose

Netzhosen dienen zur Fixierung von Inkontinenz-Vorlagen. Sie werden aus Kunstfaser gefertigt und sind mit oder ohne Naht erhältlich. Die eingelegte Vorlage kann in der Netzhose nicht verrutschen und sorgt für einen optimalen Sitz. Wie der Name es vermuten lässt, werden Netzhöschen aus einem Netz gefertigt und lassen sich einfach an- und ausziehen. Sie lassen sich recht unauffällig tragen. Aufgrund des Netzes sind sie sehr atmungsaktiv. Bei dem Netzhöschen handelt es sich um ein Einwegprodukt, was nach Gebrauch in den Hausmüll entsorgt wird.

Hersteller bieten Netzhosen speziell für Frauen und Männer an, die sich an der Anatomie der Körper orientieren. Es werden auch Unisex-Modelle für beide Geschlechter angeboten. Produkte für Frauen haben einen höheren Beinausschnitt, die einen herkömmlichen Slip ähnlichsehen oder mit transparentem Spitzeneinsatz. Hingehen bei Männern ist ein extra Einsatz vorne wo sich Einlagen wie Tropfenfänger einlegen lassen können. Von Optik ähneln diese wie eine Herrenunterhose.

Netzhöschen sind die günstige Variante zu Fixierhosen aus Baumwolle oder Naturfasern. Verwendet werden Netzhöschen in der Regel in Krankenhäuser und Pflegeheimen.