Intimrasur

Unter Intimrasur versteht man die Entfernung der Haare im Schrittbereich. Für eine einfache Hygiene und Reinigung des Intimbereichs sollten Inkontinenzpatienten und Windelliebhaber eine regelmäßige Intimrasur durchführen. Wundschutzcrems und Babypuder lassen sich einfacher auftragen und entfernen, dies ist unbedingt notwendig, um Hauptkrankheiten im Windelbereich vorzubeugen.

Eine Intimrasur sieht zudem nicht nur schöner aus, sondern die Haare können auch keine Gerüche absorbieren und unangenehme Gerüche nach außen tragen. Bei Erwachsenen Babys ist die Intimrasur sehr beliebt, um sich eher wie ein Baby zu fühlen.

Um Hautreizungen während der Rasur zur vermeiden, sollte die Nassrasur beim Duschen durchgeführt werden. Rasierschaum kann zusätzlich helfen. Der Windelbereich sollte komplett von störenden Haaren befreit werden. Wem die Intimrasur mit der Zeit zu lästig wird, kann mittels IPL-Technik die Haare dauerhaft entfernen. Die Behandlung muss alle 3 bis 6 Wochen durchgeführt werden.