AgePlay

AgePlay (Altersspiel) ist eine deutsche Bezeichnung für ein erotisches Rollenspiel, bei dem eines der beiden Partner deutlich jünger oder älter ist. Beispielsweise Vater/Mutter-Kind-Rolle oder Lehrer-Schüler-Rolle. Grundsätzlich ist das Alter im AgePlay über oder unter dem tatsächlichen Alter das Beteiligen.

Im Rollenspiel nimmt der dominante Partner (Top) Autorität oder Respektsperson ein. Der ältere bekommt die Rolle des Babysitters oder Lehrers. Der jüngere Spielt das Baby oder Schüler. Er hat den passiven Part (Bottom). Die wohl bekanntesten Varianten des Ageplay sind: Lehrer und Schüler, Mutter und Kind, Vater und Tochter, älterer Herr und Lolita. In der Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie im englischen Sprachraum wird der Fachbegriff auch als Rückzug auf ein kindliches Lebensalter innerhalb der dissoziativen Identitätsstörung verwendet.

Übernommen wurde der Fachbegriff AgePlay später von der BDSM-Szene, das Macht und Ohnmacht signalisiert. Während Rollenspiele mit unterschiedlichen reifen und adoleszenten Lebensaltern Außenstehende kaum stört, führen diese an Pädophilie und Kindesmissbrauch erinnernden Spielarten, insbesondere das infantile Rollenspiel eines Adult Babys. Ein Verlangen nach Geschlechtsverkehr und ein sexuelles Interesse an Kindern, besteht in der Regel nicht. Wobei es von den Medien oft falsch berichtet wird.